Guided Telepresence Robot Tour

Worum geht's?

Fernkommunikation gewinnt immer mehr an Bedeutung in einer globalisierten Welt, gerade auch in ganz speziellen Situationen und Lagen, wie bspw. einer Pandemie. Telepräsenzroboter sind mobile Computerplattformen, die – ausgestattet mit einem eigenen Bewegungsapparat, Mikrofonen, Kameras und einem Bildschirm – die Teilnahme an entfernten Events ermöglichen. Gegenüber regulären Videotelefonaten bieten Telepräsenzroboter den Vorteil, dass Nutzer sich autonom bewegen können, ohne auf Hilfe angewiesen zu sein.

Studien durch die Forschungsprofessur Sozioinformatik an der FHWS zeigen, dass Menschen über einen Telepräsenzroboter ebenso Zuneigungen empfinden und Interaktionen ausführen können. So sind in Zukunft z. B. Touren in Hochschulen oder Museen für Menschen mit körperlicher Einschränkung oder aber ein Einsatz in Alten- und Pflegeeinrichtungen sinnvoll möglich.

Das Video demonstriert, wie die Telepräsenz-Lösung zusammen mit dem Pepper Roboter funktioniert.

Veröffentlichungen

Wer hat's gemacht?

Lisa Keller, 3. Semester Masterstudiengang Informationssysteme (Sommersemester 2020)

Betreut von: Prof. Dr. Nicholas Müller