Stipendien und Fördermöglichkeiten

I.C.S. Fördermodell

In Kooperation mit dem Förderverein I.C.S. und namhaften Unternehmen bietet die Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik eine besondere Variante des dualen Studiums für überdurchschnittliche Studierende an.

Wie funktioniert das I.C.S. Fördermodell?

Der Berufseinstieg steht im Fokus des Programms. Daher beginnt die Förderung im I.C.S. Modell erst mit dem Praxissemester und umfasst die letzten drei Semester. Bis zum Studienabschluss verbringen die Studierenden das Praxissemester, weitere Praxisphasen und die Abschlussarbeit in ihrem Förderunternehmen und sammeln wertvolle praktische Erfahrungen bei ihrem späteren Arbeitgeber. Zusätzlich erhalten sie eine monatliche finanzielle Förderung – auch während der Theoriezeiten.

An wen richtet sich das Angebot?

Voraussetzung für Bewerber sind überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse in den ersten Semestern und ein Studium in der Regelstudienzeit. Wer die Kriterien erfüllt wird zu Beginn des vierten Semesters von der Fakultät für die Teilnahme nominiert und kann sich dann bei einem Partnerunternehmen des I.C.S. auf einen der attraktiven Förderverträge bewerben.

Kernelemente des I.C.S. Fördermodells

  • Zielgruppe: überdurchschnittliche Studierende, nominiert von der Fakultät
  • Auswahlzeitpunkt: im vierten Semester
  • Förderdauer: über die letzten drei Studiensemester
  • Fördervertrag zwischen Unternehmen und Studierendem/r: 
    monatliche Förderung von 900 Euro, auch in den Theoriesemestern
  • Verzahnung von Theorie und Praxis:
    Vorlesungen im Semesterzyklus, Praxis in der vorlesungsfreien Zeit
  • Fließender Übergang vom Studium in den Beruf
  • Professioneller Service und Betreuung für Stipendiaten und Unternehmen durch den I.C.S.

Partner

Am Fördermodell beteiligen sich zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Sie bieten jedes Jahr eine bestimmte Anzahl Förderverträge für nominierte Studierende an.

Stipendien

  • Jedes Jahr schlägt die Fakultät Studierende mit besonders guten Leistungen für eine Förderung im Rahmen des Max Weber-Programms des Freistaats Bayern vor.
  • Studierende können sich selbstständig für ein Deutschlandstipendium bewerben. Für Studierende der Fakultät stehen jedes Jahr mehrere Plätze zur Verfügung.
  • Die Hochschule bietet darüber hinaus eine zentrale Beratungsstelle für Stipendien.