Hard- und Software

Das IT-Servicecenter bietet zahlreiche Software für Studierende.

Für den Einsatz in der Lehre hat die Fakultät Lizenzen der Firma Atlassian beschafft. Sie erreichen die jeweiligen System unter den folgenden Adressen und mit Ihrer K-Nummer sowie dem FHWS Passwort.

Bei Fragen, wenden Sie sich bitte an Herrn Peter Riegler.

Studierende und Mitarbeiter können sich bei der Firma Jetbrains mit Ihrer FHWS E-Mail Adresse registrieren und erhalten darüber kostenlos zahlreiche Software Produkte, wie zum Beispiel IntelliJ in der Ultimate Version.

Persönliche virtuelle Maschine für Studierende (Matrix I)

Erhalten einer studentischen virtuellen Maschine (Matrix I)

Jeder und jede Studierende kann sich für die Zeit des Studiums eine virtuelle Maschine zuweisen lassen. Diese virtuelle Maschine steht dann jedem Studierenden für die Dauer des Studiums dediziert zur Verfügung. Die Nutzung des virtuellen PCs ist ausschließlich für studentische Zwecke vorgesehen. Jeder Nutzer und jede Nutzerin ist für den Umgang mit dieser virtuellen Maschine selbst verantwortlich. Die virtuellen Maschinen sind ausschließlich vom FHWS Netzwerk erreichbar. Eine Nutzung von extern ist aus lizenztechnischen Gründen nicht möglich.

Nutzung der virtuellen Maschine vom privaten PC aus

Um eine eigene virtuelle Maschine zu erhalten öffnen Sie einen Browser und geben folgende URL in die Adresszeile ein: https://vdi-wue.fhws.de. Es muss kein Antrag auf eine virtuelle Maschine gestellt werden. Sie können Ihren virtuellen PC über jeden beliebigen Internet Browser nutzen. Klicken Sie dazu auf „VMware Horizon HTML Access“. Alternativ können Sie auch den Client „VMware Horizon Client“ nutzen.

Nutzung mit VMware Horizon HTML Access über einen Browser

Klicken Sie auf „VMware Horizon HTML Access“ und im Folgedialog auf „Akzeptieren“Melden Sie sich hier mit Ihrer K-Nummer und Ihrem persönlichen Passwort an. Im Folgenden sehen Sie eine Übersicht der Ihnen zur Verfügung stehenden virtuellen PC Pools. Um Ihre persönliche virtuelle Maschine zu nutzen klicken Sie auf den Pool „Matrix I“. Anschließend werden Sie auf Ihrer Windows 10 Maschine angemeldet.

Nutzung mit dem Horizon Client

Um Ihre virtuelle Maschine mit den Horizon Client zu nutzen, müssen Sie diesen zuvor installieren. Den passenden Horizon Client finden Sie auf den Seiten von VMware: https://customerconnect.vmware.com/en/downloads/info/slug/desktop_end_user_computing/vmware_horizon_clients/horizon_8#win64

Öffnen Sie nach der Installation den Horizon Client und klicken Sie auf die Schaltfläche „Server hinzufügen“. Geben Sie dort folgende Zeile ein: https://vdi-wue.fhws.de und klicken Sie auf „Verbinden“.

Anschließend ist die Verbindung konfiguriert. Öffnen Sie die konfigurierte Verbindung und klicken Sie im Folgedialog auf „Akzeptieren“.

Melden Sie sich hier mit Ihrer K-Nummer und Ihrem persönlichen Passwort an. Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie eine Übersicht der Ihnen zur Verfügung stehen virtuellen PC Pools. Um Ihre persönliche virtuelle Maschine zu nutzen klicken Sie auf den Pool „Matrix I“. Anschließend werden Sie auf Ihrer Windows 10 Maschine angemeldet.

Nutzung der virtuellen Maschine vom PC-Pool aus

Sie haben auch die Möglichkeit Ihre virtuelle Maschine von den PC-Pools in der Hochschule zu nutzen. Starten Sie den Thin-Client an Ihrem Arbeitsplatz und klicken Sie auf das Symbol „VDI FHWS“Ist die Verbindung aufgebaut, sehen Sie folgendes Fenster. Dort klicken Sie auf die vorkonfigurierte Verbindung https://vdi-wue.fhws.de:443

Bestätigen Sie den Folgedialog mit „Login“.

Anschließend loggen Sie sich mit Ihrer K-Nummer und Ihrem Kennwort ein.

Klick Sie dann auf den Pool mit der Bezeichnung „Matrix I“ und Ihnen wird eine persönliche virtuelle Maschine zugewiesen.

Hinweise

Ihre virtuelle Maschine wird zentral im Rechenzentrum für Sie gehostet. Aus diesem Grund ist es Ihnen nicht möglich eine heruntergefahrene virtuelle Maschine wieder zu starten. Bitte melden Sie sich aus diesem Grund ausschließlich vom Windows 10 System ab. Wenn Sie Ihren virtuellen PC neu starten möchten oder müssen, nutzen Sie bitte die entsprechend vorbereiteten Shortcuts. 

Softwareliste

Folgende Software ist auf der virtuellen Maschine vorinstalliert.

  • Adobe Pro
  • Eclipse
  • Mattermost Client
  • Office 2016
  • Git
  • Sophos
  • VisualStudio Code
  • Notepad++
  • Dr. Racket
  • 7zip
  • Intellij Community
  • Phyton 3.9
  • Texmaker
  • HeidiSQL
  • DBeaver

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Matthias Lode.

 

 

Virtuelle Maschine für Lehrveranstaltungen (Matrix II)

Anleitung zur Nutzung des PC-Pools (Matrix II)

Der Windows 10 PC-Pool Matrix II soll von den Studierenden innerhalb von Lehrveranstaltungen genutzt werden. Bei jedem Einloggen auf einem der Rechner in diesem PC-Pool wird eine frische Instanz einer virtuellen Maschine angelegt. Nach dem Ausloggen wird die virtuelle Maschine gelöscht. Sie erhalten so eine neue Arbeitsumgebung auf dem aktuellsten Stand. Das Speichern von persönlichen Daten ist über die FHWS Cloud möglich. 

Der Zugriff auf den PC-Pool ist nur innerhalb des FHWS Netzwerks möglich. Das bedeutet, dass Sie von den Arbeitsplätzen in den Poolräumen oder vom privaten PC aus auf die virtuellen Maschinen zugreifen können. Voraussetzung ist dabei, dass sich Ihr privater PC im FHWS WLAN befindet. Eine Nutzung von extern ist aus lizenztechnischen Gründen nicht möglich. Die Nutzung des PC-Pools ist ausschließlich für studentische Zwecke vorgesehen. Jeder Nutzer und jede Nutzerin ist für den Umgang mit der virtuellen Maschine selbst verantwortlich.

PC-Pool Nutzung in den Poolräumen von FIW

Sie können den PC-Pool von den Arbeitsplätzen in den Poolräumen der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik nutzen. Starten Sie dazu den Thin-Client an Ihrem Arbeitsplatz und klicken auf das Symbol „VDI FHWS“.

Ist die Verbindung aufgebaut, sehen Sie folgendes Fenster. Dort klicken Sie auf die vorkonfigurierte Verbindung https://vdi-wue.fhws.de:443.

Bestätigen Sie den Folgedialog mit „Login“ bzw. Anmelden".

Anschließend loggen Sie sich mit Ihrer K-Nummer und Ihrem Kennwort ein.

Klick Sie dann auf den Pool mit der Bezeichnung „Matrix II“ und Ihnen wird eine virtuelle Windows 10 Maschine zugewiesen.

PC-Pool Nutzung vom privaten PC

Vom privaten PC aus können Sie auf den PC-Pool mit einem Webbrowser Ihrer Wahl sowie mit der Software „VMware Horizon Client“ zugreifen. Diese Software müssen Sie allerdings vorher auf Ihrem PC installieren (Beschreibung siehe unten).

Nutzung mit VMware Horizon HTML Access über einen Browser

Um den PC Pool vom eigenen Laptop aus zu nutzen, öffnen Sie einen Browser und geben folgende URL in die Adresszeile ein: https://vdi-wue.fhws.de. Klicken Sie dann auf „VMware Horizon HTML Access“ und klicken Sie im Folgedialog auf „Akzeptieren“. Alternativ können Sie auch den Client „VMware Horizon Client“ nutzen (siehe nächstes Kapitel).

Melden Sie sich hier mit Ihrer K-Nummer und Ihrem persönlichen Passwort an. Im Folgenden sehen Sie eine Übersicht der Ihnen zur Verfügung stehen virtuellen PC Pools. Um den PC Pool zu nutzen klicken Sie auf den Pool „Matrix II“. Anschließend werden Sie auf einer Windows 10 Maschine angemeldet.

Nutzung mit dem VMWare Horizon Client

Wenn Sie den PC Pool mit dem Horizon Client nutzen wollen, dann müssen Sie diese Software zuvor auf Ihrem PC installieren. Den passenden VMWare Horizon Client finden Sie auf den Seiten von VMware: https://customerconnect.vmware.com/en/downloads/info/slug/desktop_end_user_computing/vmware_horizon_clients/horizon_8#win64

Öffnen Sie nach der Installation den VMWare Horizon Client und klicken auf die Schaltfläche „Server hinzufügen“. Geben Sie dort folgende Zeile ein: https://vdi-wue.fhws.de und klicken Sie auf „Verbinden“.

Anschließend ist die Verbindung konfiguriert. Öffnen Sie die konfigurierte Verbindung und klicken Sie im Folgedialog auf „Akzeptieren“.

Melden Sie sich hier mit Ihrer K-Nummer und Ihrem persönlichen Passwort an. Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie eine Übersicht der Ihnen zur Verfügung stehen virtuellen PC Pools. Um den PC Pool zu nutzen, klicken Sie auf den Pool „Matrix II“. Anschließend werden Sie auf einer Windows 10 Maschine angemeldet.

Hinweise

Ihre virtuelle Maschine wird zentral im Rechenzentrum für Sie gehostet und nach jeder Anmeldung neu erstellt. Aus diesem Grund ist das persistente Speichern von Daten in Ihrem Benutzerprofil nicht möglich. Zum persistenten Speichern Ihrer Daten können Sie die FHWS Cloud nutzen. Lesen Sie dazu bitte den Abschnitt "Nutzung der FHWS Cloud".

Die virtuelle Maschine kann von Ihnen nicht ausgeschaltet oder neu gestartet werden. Melden Sie Sich bitte ausschließlich vom Windows 10 System ab. Sie können dazu die vorbereitete Desktopverknüpfung nutzen.

Nutzung der FHWS Cloud

Um Ihre Arbeit persistent zu speichern, können Sie die FHWS Cloud nutzen. Diese können Sie bequem per Shortcut in den Windows Explorer einbinden. Klicken Sie dazu auf die Desktop-Verknüpfung „Mount FHWS Cloud“.

Anschließend öffnet sich folgender Dialog. Melden Sie sich hier mit Ihrer K-Nummer und Ihrem persönlichen Passwort an. Anschließend ist Ihre persönliche FHWS Cloud als Laufwerk „T“ im Windowsexplorer sichtbar.

Bitte beachten Sie bei der Nutzung Ihrer FHWS-Cloud die Hinweise des ITSC unter den Punkt „FHWS Cloud“.

Eine Anleitung wie Sie von Zuhause per WebDAV auf Ihre FHWS-Cloud zugreifen können finden Sie auf der Seite des ITSC unter dem Punkt „WebDAV-Laufwerk einrichten“. 

Nutzung der Adobe Produkte

Auf der virtuellen Maschine sind verschieden Adobe Produkte vorinstalliert. Um diese Produkte zu nutzen, müssen Sie sich mit Ihrem studentischen Adobe Konto anmelden. Falls Sie noch kein Adobe Konto erstellt haben, finden Sie weitere Hinweise auf dieser Seite vom ITSC ganz unten unter dem Punkt „Adobe, Corel and more“. Eine Anleitung zum Erstellen eines studentischen Adobe Konto finden Sie ebenfalls auf der Seite des ITSC.

Softwareliste

Folgende Software ist auf der virtuellen Maschine vorinstalliert.

  • Adobe Pro
  • Adobe Illustrator
  • Adobe InDesign
  • Adobe Photoshop
  • Mattermost Client
  • Office 2016
  • Git
  • Sophos
  • VisualStudio Code
  • Notepad++
  • Dr. Racket
  • 7zip
  • Intellij Community
  • Phyton 3.9
  • Texmaker
  • HeidiSQL
  • DBeaver
  • Matlab
  • RStudio
  • SAP Logon
  • SAP Lumira Discovery

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Matthias Lode.