Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik [welearn.de]

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9435
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9410

URI: https://fiw.fhws.de/

Termine / Fristen

/

Wann erfolgt die Anmeldung zu Prüfungsleistungen?

Die Anmeldung wird vom Hochschulservice Studium (Studenten- und Prüfungsamt) jeweils etwa vier bis sechs Wochen nach Beginn eines Semesters durchgeführt. Bitte beachten Sie die entsprechenden Ankündigungen (s. studienangelegenheiten.fhws.de/terminplaene.html).

Wann ist eine nicht bestandene Leistung zu wiederholen?

Siehe dazu die Antworten im Abschnitt „Prüfungsleistungen“.

Kann die Frist z. B. für die Wiederholung einer nicht bestandenen Leistung verlängert werden?

Ja, aber nur aus Gründen, die Sie nicht zu verantworten haben. Dazu müssen Sie einen entsprechenden begründeten Antrag rechtzeitig vor Ablauf der Frist an die Prüfungskommission richten.

Welche Nachweise sind zu erbringen?

Grundsätzlich sind die Gründe für einen Antrag glaubhaft und überprüfbar darzulegen. Insbesondere ist darzulegen, dass Sie diese Gründe nicht zu verantworten haben.

Im Falle einer Krankheit, ist ein aussagekräftiges Attest vorzulegen. Aussagekräftig heißt, Dritte müssen sich ein zutreffendes Bild von den gesundheitlichen Einschränkungen machen können.  Die normale Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (für einen Arbeitgeber) genügt daher nicht!

Bei einem Antrag auf Gewährung einer Nachfrist wegen Krankheit ist im Attest zwar auch die Prüfungsunfähigkeit festzustellen, die Entscheidung über den Antrag und damit über die tatsächliche Prüfungsfähigkeit trifft jedoch die Prüfungskommission.

Wann werden die Prüfungsleistungen angesetzt?

Die regulären Prüfungen finden grundsätzlich im Prüfungszeitraum statt. Dieser Zeitraum wird vom Prüfungsausschuss festgelegt:

* Sommersemester: ca. 11. - 31.07.

* Wintersemester: ca. 26.01. - 14.02.

Auch Samstage sind Prüfungstage!

Auf Antrag der Fakultät und Genehmigung durch die Hochschulleitung dürfen Prüfungsleistungen außerhalb dieses Zeitraums angesetzt werden, sofern dadurch keine Vorlesungszeiten verkürzt werden. Die Fakultät IW nutzt diese Möglichkeit, um Prüfungen zu Modulen, die im laufenden Semester nicht angeboten werden, vorzuziehen. Diese vorgezogenen Prüfungen werden in der Regel mindestens eine, maximal vier Vorlesungswochen vor Beginn des Prüfungszeitraumes angesetzt.

Eine weitere Ausnahme betrifft Prüfungen zu Veranstaltungen der internationalen Woche. Diese werden immer am Ende der Blockveranstaltung angeboten.

In welchen Fällen kann eine Rückmeldung unterbleiben?

Wenn Sie bis zum Ende eines Semesters alle durch die SPO vorgeschriebenen Prüfungsleistungen erbracht haben und diese mind. mit „ausreichend“ bzw. „mit Erfolg“ bewertet wurden (Feststellung des Ergebnisses durch die PK!), kann die Rückmeldung unterbleiben.

Ein WS endet am 14.03., ein SS am 30.09. eines Jahres. Spezielle Fragen klären Sie bitte mit dem Hochschulservice Studium (Studenten- und Prüfungsamt).

Speziell für den Fall, dass nur noch die Abschlussarbeit aussteht, besteht die
Möglichkeit einer kurzfristigen Rückmeldung, wenn abzusehen ist, dass die Arbeit nicht bis zum Semesterende abgeschlossen und benotet sein wird. Auch in diesem Fall bitte rechtzeitig die Einzelheiten mit dem Hochschulservice Studium (Studenten- und Prüfungsamt) besprechen.

Zu welchem Termin erfolgt die Exmatrikulation?

Im Normalfall werden Sie zum Ende des Semesters, in dem das Ergebnis der letzten Prüfungsleistung durch die PK festgestellt wurde, exmatrikuliert. Deswegen sind auch bis zu diesem Zeitpunkt die Semestergebühren zu zahlen.

Auf Antrag an den Hochschulservice Studium (Studenten- und Prüfungsamt) hin können Sie sich direkt nach Feststellung des Ergebnisses der letzten Prüfungsleistung exmatrikulieren lassen.

Wenn Sie die Bachelorarbeit kurz vor Ende eines Semesters abgegeben haben, die Note aber erst durch die PK im folgenden Semester festgestellt wird, zählt das Folgesemester komplett (!) zu Ihrem Studium. Sie können sich jedoch auf Antrag an den Hochschulservice Studium eine Bescheinigung ausstellen lassen, dass Sie Ihre Leistungen bis zum Ende des vorangegangenen Semesters erbracht haben!

Wie lange darf im Masterstudiengang studiert werden?

Laut SPO gibt es keine Obergrenze für die Studiendauer.
Ohne Berücksichtigung von Fristverlängerungen kann man jedoch eine Obergrenze ableiten: Laut SPO wird für alle Prüfungsleistungen, die bis zum Ende des fünften Fachsemesters noch nicht angetreten wurden,
eine Fristfünf vergeben. Die erste Wiederholung ist nach einem Semester (6.), die ggf. zweite Wiederholung spätestens ein Jahr nach dem zweiten Fehlversuch "fällig" (8. Sem.).