Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik [welearn.de]

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9435
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9410

URI: https://fiw.fhws.de/

Masterarbeit

/

Wann kann man mit einer Masterarbeit beginnen?

Die Bearbeitung einer Masterarbeit kann frühestens begonnen werden, wenn mindestens 50 CP erreicht sind.

Welche Themen stehen für eine Masterarbeit zur Verfügung?

Das Thema, das im Rahmen einer Masterarbeit zu bearbeiten ist, wird zwischen der/dem betreuenden Dozentin/Dozenten an der Hochschule und der/dem Studierenden vereinbart. Der Themenvorschlag kann dabei sowohl von der Dozentin/dem Dozenten als auch von der/dem Studierenden kommen. Vor Bearbeitung der Masterarbeit muss eine Anmeldung mit beabsichtigter Themenstellung der Prüfungskommission vorgelegt werden.

Die Anmeldung erfolgt über ein elektronisches Verfahren (s. zusätzliches Merkblatt).

Wie viel Zeit steht zur Bearbeitung einer Masterarbeit zur Verfügung?

Die Bearbeitungszeit für die Masterarbeit beträgt sechs Monate. Die Frist beginnt mit dem Tag der Anmeldung in der Prüfungskommission.

Was geschieht, wenn die Bearbeitungszeit für eine Masterarbeit nicht ausreicht?

Sofern die Bearbeitungszeit nicht ausreicht, muss rechtzeitig an die Prüfungskommission ein Antrag auf Fristverlängerung gestellt werden, in dem die Gründe für eine Verlängerung der Bearbeitungsdauer glaubhaft darzulegen sind. Der betreuenden Dozent muss eine Stellungnahme zu dem Antrag abgeben. Sofern die Prüfungskommission den Antrag nicht genehmigt, erfolgt bei Überschreitung der Bearbeitungsdauer eine Bewertung der Masterarbeit mit der Note „nicht ausreichend“ (Fristfünf).

Es ist eine Fristverlängerung von bis zu zwei Monaten möglich.

Ist es möglich, eine Masterarbeit zu wiederholen?

Eine mit der Note „nicht ausreichend“ bewertete Masterarbeit kann nur einmal mit einem neuen Thema wiederholt werden. Im Fall der Wiederholung muss die Abgabe der Masterarbeit spätestens 6 Monate nach Bekanntgabe des Ergebnisses des ersten Prüfungsversuches erfolgen.

Ist es möglich, das Thema einer Masterarbeit zurückzugeben?

Ja, das Thema darf einmal zurückgegeben werden. Die Rückgabe muss begründet werden und das vorsitzende Mitglied der Prüfungskommission muss der Rückgabe zustimmen.

Sind extern durchgeführte Masterarbeiten möglich?

Ja. Bei einer Themenstellung, die extern bei einem Unternehmen oder einer Einrichtung bearbeitet wird, muss - neben der/dem internen Betreuer(in) an der Hochschule - auch ein(e) externe(r) Betreuer(in) zur Verfügung stehen. Es muss zudem eine Betreuungsbestätigung des Unternehmens bzw. der Einrichtung vorliegen, damit eine externe Masterarbeit von der Prüfungskommission anerkannt werden kann.

Was ist zu beachten, wenn das Unternehmen/die Einrichtung besondere Schutzinteressen geltend macht?

In einem derartigen Fall ist ein entsprechender Sperrvermerk (s. separaten Vordruck) in die Arbeit aufzunehmen. Eine weitergehende Geheimhaltungsvereinbarung kann von Seiten der Hochschule nicht geschlossen werden.

Wann ist das Wissenschaftsseminar zu belegen?

Das Modul ist für das letzte Studiensemester vorgesehen.