Reale Praktikumsplätze in einem virtuellen Studium: Die FHWS-Studierenden freuen sich über Angebote

08.06.2020 | E-Commerce, Informatik, Wirtschaftsinformatik
Die Praktikantinnen und Praktikanten von heute sind oft die Fachkräfte von morgen

Der Name ist Programm: An einer Hochschule für angewandte Wissenschaften bildet ganz klar das Praxissemester einen festen Bestandteil des Studiums. Im Rahmen von zwanzig Wochen erlernen und erleben Studierende der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik alle Abläufe und Herausforderungen innerhalb eines Unternehmens – normalerweise. Die Pandemie hat alles verändert: Im März hatte gerade für zahlreiche Studierende das Praktikum begonnen, als die Zeit in den Büros und Unternehmen auch schon wieder endete.

Das Sommersemester wird nun virtuell durchgeführt. Professor Dr. Michael Müßig wirbt in einem Videobeitrag für das Zurverfügungstellen von Praktikumsplätzen in Firmen und Unternehmen auch bereits für das kommende Wintersemester: „Eigentlich haben wir einen Fachkräftemangel, das Thema hat sich nicht erübrigt." Praktikantinnen und Praktikanten seien Fachkräfte von morgen, daher wäre es zu begrüßen, wenn Unternehmen auch weiterhin bzw. gerade jetzt Praktikumsplätze anbieten.

Virtuell ließe sich zwar viel Fachwissen vermitteln – praxisorientierte Problemstellungen oder erlebte Soft Skills, wie und mit welchen Prozessen z.B. in Unternehmen Entscheidungen getroffen werden, könnten Studierende jedoch oft nur real erlernen und mitgestalten. Zwar hätten die Professorinnen und Professoren an der FHWS einen praktischen Hintergrund, doch könne man nicht alles nur in Seminaren vermitteln.

Praktikantinnen und Praktikanten bereichern Unternehmen

Praktikantinnen und Praktikanten können für Firmen und Unternehmen eine Bereicherung darstellen, da sie frischen Wind, neue Ideen und andere Herangehensweisen bei Projektarbeiten mitbringen. Darüber hinaus können Unternehmen die Studierenden auch als potentielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fundiert kennenlernen – nicht nur innerhalb einer halben Stunde während eines Vorstellungsgespräches, sondern in einem deutlich umfangreicheren Rahmen eines halben Jahres.

Diejenigen, die sich für Praktikantinnen und Praktikanten für die Bereiche E-Commerce, Informatik und Wirtschaftsinformatik interessieren, können sich an den Praktikantinnen und Praktikantenbeauftragten wenden.

Der Videobeitrag „Fehlende Praktikumsplätze trotz Fachkräftemangel“ mit Professor Dr. Michael Müßig ist bei Facebook zu finden.