Lern- und Arbeitsräume

Uns ist es sehr wichtig, dass die Studierenden ausreichend Gelegenheit haben, in unserem Gebäude am Sanderheinrichsleitenweg zu arbeiten, zu lernen, sich auf Prüfungen vorzubereiten oder auch an eigenen Projekten zu arbeiten.

  • In der dritten Etage des Institutsgebäudes befindet sich eine große Freifläche mit Sitzgelegenheiten und Tischen, an denen man sehr gut in kleinen Arbeitsgruppen arbeiten kann.
  • Studierende in höheren Semestern erhalten für Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten Zutritt zu den Laboren der Dozentin bzw. des Dozenten.
  • Die Studierenden der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik haben in unserem Gebäude die Möglichkeit, die meisten PC-Pools als Lern- und Arbeitsraum auch außerhalb der Lehrveranstaltungen zu nutzen. Die PC-Pools können mit der FHWS–Karte geöffnet werden.
  • Es stehen einige Seminarräume als Lern- und Arbeitsräume zur Verfügung.

Der Freibereich vor dem Raum I.3.20/21: Orange und grün bezogene Stoffsessel stehen vor einer großen stationären Weißwandtafel
Der Freibereich vor dem Raum I.3.20/21 in der dritten Etage im Instituts-Gebäude.

Vergabe der Lern- und Arbeitsräume

Die Vergabe der Seminarräume als Lern- und Arbeitsräume organisiert die Fachschaft Informatik und Wirtschaftsinformatik in Raum I.1.1. Dies umfasst die folgenden Räume:

Die PC-Pools können durch alle Studierenden mit ihrer FHWS-Karte geöffnet und verschlossen werden.

Alle Hörsäle, insbesondere der Hörsaal H.1.5, sowie auch der PC-Pool H.1.11 stehen nicht als Lern- oder Arbeitsräume zur Verfügung.

Regeln für die Benutzung der Lern- und Arbeitsräume

  1. Die Lern- und Arbeitsräume werden durch die Fachschaft an Studierende der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik vergeben.
  2. Lehrveranstaltungen und auch sonstige durch die Hochschule gebuchten Veranstaltungen haben immer Vorrang.
  3. Die Gebäudeöffnungszeiten sind einzuhalten.
  4. Die Fachschaft erhält Zugriff auf den tagesaktuellen Nutzungsplan.
  5. Studierende wenden sich für den Zutritt zu den Lern- und Arbeitsräumen an die Fachschaft in Raum I.1.1.
  6. Die Fachschaft öffnet den Raum und notiert die Namen der Studierenden, die sich in einem Lern- oder Arbeitsraum aufhalten.
  7. Studierende melden sich nach Nutzung des Raumes wieder bei der Fachschaft ab.
  8. Die Fachschaft trägt dafür Sorge, dass der Raum in einem ordnungsgemäßen Zustand verlassen wird. Dies umfasst: Ausschalten aller Projektoren, Schließen der Fenster, Wiederherstellen der im Raum dokumentierten Tischaufstellung, Schließen der Bodentanks, Wegräumen des Mülls.
  9. Die Fachschaftsvertreter verschließen den Raum nach Rückgabe.
  10. Die Fachschaftsvertreter dürfen Studierende auffordern, den Raum zu verlassen.
  11. Der Schließdienst darf Studierende auffordern, den Raum und das Gebäude zu verlassen.
  12. Die Fachschaft ist verpflichtet, Verstöße an den Dekan zu melden.

Ansprechpartner

Fachschaft Informatik und Wirtschaftsinformatik in Raum I.1.1.

Weitere Informationen

Fragen zur Vergabe der Lern- und Arbeitsräume und zu den Nutzungsregeln beantwortet der Dekan Prof. Dr. Peter Braun