Projektlogo FHWS Praxis International

Erfahrungsberichte

Studierende erzählen von ihrem Auslandsaufenthalt


Auf dieser Seite wollen wir Euch Erfahrungsberichte von Kommilitoninnen und Kommilitonen vorstellen, die bereits einen Auslandsaufenthalt in Sheffield absolviert haben.


Da das Projekt „Praxis International“ erst im Januar 2020 gestartet ist, gibt es leider noch keine Berichte über Aufenthalte, wie wir sie mit Euch zusammen realisieren möchten. Trotzdem haben wir mit Studierenden gesprochen, die bereits ein reguläres Auslandssemester oder sogar ein ganzes Jahr in Sheffield verbracht haben, und sie nach ihrer Meinung und nach ihren Erfahrungen gefragt.


Tobias (Bachelor Wirtschaftsinformatik)

 

Tobias mit seinem Team bei der Sportveranstaltung Sheffield Varsity

 

 

 

„Meine Zeit in Sheffield war … die beste Zeit meines Lebens"

Tobias war während seines Bachelorstudiums der Wirtschaftsinformatik für ein Semester an der Sheffield Hallam University und hat das halbe Jahr dort in bester Erinnerung behalten. Für ihn war es die beste Zeit seines Lebens. Das erzählt er über…

…die Stadt Sheffield

Was hat Dir an Sheffield besonders gefallen?
Es ist eine von Studierenden geprägte Stadt mit einem Charme aus der industriellen Vergangenheit. Sport, Party, Wandern in den Nationalparks etc. sind einfach fantastisch.

Was sollte man in Sheffield unbedingt gemacht oder gesehen haben?
Die Club- und Bar-Szenen erforschen und einen Ausflug in die Peaks mit Freunden.

Kannst Du Dir vorstellen, nach Sheffield zurückzukehren?
Ich habe bis heute Freunde dort und könnte mir vorstellen in England zu arbeiten.

Wie waren Deine Lebenshaltungskosten?
Miete 450€ + Verpflegung 50 – 75€.


…die Sheffield Hallam University

Wie bist Du mit der Sprache zurechtgekommen?
Sehr gut. Durch mein [vorheriges] Praktikum in Berlin konnte ich viel Englisch üben.

Welche Kurse hast Du belegt?
Einen Masterkurs (System Design and Development Project: 55-606140).

Wieso hattest Du Dich für einen Studienaufenthalt in Sheffield entschieden?
Die englische Kultur, Fußball und Sprache.


…den Aufenthalt in Sheffield

Wie war Deine Anreise nach Sheffield?
Ich bin mit Ryanair in Manchester gelandet und wurde dann vom dortigen internationalen Komitee begrüßt (nach einigen Schwierigkeiten, da keine Kommunikation über Messenger-Dienste stattfand).

Wie lange dauerte Dein Aufenthalt insgesamt?
Vom 15. Januar 2018 bis 21. Juni 2018.

Wie weit im Voraus hast Du mit der Planung angefangen?
Ungefähr 3,5 Monate davor, um mich um Flug, Wohnung, Learning Agreement etc. zu kümmern. Die Absprache mit meinem Dekan fand gut ein Jahr davor statt und durch die internationale Woche konnte ich meine Kontaktperson aus Sheffield kennenlernen.

In welchem Wohnheim warst Du untergebracht?
Ich habe nicht in einem Wohnheim gelebt, sondern mit 7 englischen Studierenden von der University of Sheffield in einem Mietshaus gewohnt. Es gibt Webseiten wie RoomMates UK auf denen man freie Zimmer von englischen Studierenden findet, die selbst ein Auslandssemester antreten.

Beschreibe Deinen Aufenthalt in drei (oder mehr) Worten:
Beste Zeit meines Lebens :)

 

 

Tobias mir Freunden in Oxford
Tobias bei einer Geburtstagsparty mit Freunden
Tobias mit Freunden in York

 

Leonie (Bachelor E-Commerce)

Die Landschaft des Peak District Nationalparks

 

 

Meine Zeit in Sheffield war … lehrreich. Spannend. Spaßig. Aber auch anstrengend."


Leonie war während ihres Bachelorstudiums E-Commerce für ein Semester an der Sheffield Hallam University und erinnert sich gerne an die Zeit dort zurück. Sie hat dort viel erlebt und hat es dabei geschafft, eine gute Balance zwischen Freizeit und Studium zu finden. Das erzählt sie über…

…die Stadt Sheffield:

Was hat Dir an Sheffield besonders gefallen?
Die Pubs in Sheffield und allgemein in England sind richtig cool. Hier kommt man immer mit Leuten zusammen und mit Live Musik kann der Abend auch ganz lange werden. Die Stadt hat im Vergleich zu Würzburg zwar viele Einwohner, die Innenstadt ist aber ziemlich klein, wodurch man sich sehr schnell auskennt und wohlfühlt.

Was sollte man in Sheffield unbedingt gemacht oder gesehen haben?
Der Peak District ist nur eine kurze Zugfahrt entfernt und lohnt sich definitiv! Man kann dort viele Wanderungen machen und die Natur ist wunderschön.

Kannst Du Dir vorstellen, nach Sheffield zurückzukehren?
Ich möchte auf jeden Fall noch einmal nach Sheffield reisen, um die Stadt einmal im Sommer zu sehen und mich mit Freunden zu treffen, die noch dort wohnen.

Wie waren Deine Lebenshaltungskosten?
Es ist alles etwas teurer als in Deutschland bzw. Würzburg. Dazu kommt, dass man viel mehr unternimmt und auch viele Ausflüge macht. Ich würde mit 1000€ pro Monat rechnen.

 

…die Sheffield Hallam University:

Wie bist Du mit der Sprache zurechtgekommen?
Der Akzent in Sheffield gehört auf jeden Fall nicht zu denen, die man am leichtesten versteht. Es dauert aber nur ein paar Wochen, dann ist auch das kein Problem mehr. Außerdem wohnen in den Studentenwohnheimen viele internationale Studierende, mit denen die Kommunikation immer einfach war.

Welche Kurse hast Du belegt?
Ich habe den Kurs „System Design and Development“ belegt. Hier haben wir in einem Team eine Website zur Verwaltung der Bibliotheken in Sheffield entwickelt. Da es sich um einen Masterkurs handelte, war es teilweise recht anstrengend.

Wieso hattest Du dich für einen Studienaufenthalt in Sheffield entschieden?
Ich wollte in ein englischsprachiges Land, um mein Englisch weiter zu verbessern.

 

…den Aufenthalt in Sheffield:

Wie war Deine Anreise nach Sheffield?
Ich bin Mitte Januar von Frankfurt nach Manchester geflogen und dann mit dem Zug weiter nach Sheffield. Die ersten Nächte war ich in einem AirBnb untergebracht, weil mein Zimmer in dem Studentenwohnheim noch nicht frei war. So konnte ich direkt Einheimische kennenlernen.

Wie lange dauerte Dein Aufenthalt insgesamt?
Ich war von Mitte Januar 2019 bis Mitte Mai 2019 in Sheffield.

Wie weit im Voraus hast Du mit der Planung angefangen?
Ich schätze ein halbes Jahr im Voraus.

In welchem Wohnheim warst Du untergebracht?
Liberty Hall. Das Wohnheim ist mitten in der Stadt und nur 10 Minuten Fußweg von der Uni entfernt. Die Wohnheime sind gewöhnlich etwas teurer als eine WG, aber in einem Wohnheim hat man viel mehr Kontakt mit anderen Studierenden und vor allem mit Erasmus-Studierenden.

Beschreibe Deinen Aufenthalt in drei (oder mehr) Worten:
Lehrreich. Spannend. Interkulturell. Ereignisreich. Spaßig. Aber auch anstrengend.

 

 

Leonie im Peak District
Der Frog & Parrot Pub in Sheffield
Das Rathaus von Sheffield