Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik [welearn.de]

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9435
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9410

URI: https://fiw.fhws.de/

Studienaustausch und Praktikum in Europa

Studierende der Informatik haben vielfältige Möglichkeiten, Praktika oder Teile des Studiums im Ausland abzuleisten. Besonders gut ist der Studiengang in europäischen Mobilitätsprogrammen etabliert.

  • Das Programm SOCRATES fördert die Zusammenarbeit im Europäischen Bildungswesen. Für uns wichtig sind der Unterbereich ERASMUS, der speziell Hochschulen anspricht und der Unterbereich "Offene und Fernlehrsysteme", der den Einsatz neuer Medien in der Lehre fördert.
  • LEONARDO DA VINCI ist ein Aktionsprogramm, das die Berufsbildungspolitik der Europäischen Union entwickelt. Für uns ist vor allem die Programmlinie von Interesse, die Kooperationen zwischen Hochschulen und Wirtschaft fördert.

Die EU-Projekte sind wesentliche Eckpfeiler, um den Studiengang und die Informatik-Studierenden europatauglich zu machen. Dabei verfolgen wir eine Strategie mit zwei Schwerpunkten:

  • Vermittlung europäischer Kompetenzen im Studium durch Mobilität von Studenten und Dozenten in Europa
  • Weiterentwicklung einer praxis- und berufsbezogenen Ausbildung im europäischen Kontext, wobei hier nicht nur der ständige Kontakt mit Partnerhochschulen eine Rolle spielt, sondern vor allem der intensive internationale Austausch mit Unternehmen, um zu lernen, welche Kompetenzen auf den internationalen Arbeitsmärkten zukünftig benötigt werden.

SOCRATES / ERASMUS

Die Vermittlung europäischer Kompetenzen im Studium erfolgt natürlich am direktesten durch den Aufenthalt an einer unserer Partnerhochschulen. Besonders hervorheben ist das Doppeldiplomprogramm mit der University of Central Lancashire in England, das es Studierenden ermöglicht, zwei Hochschulabschlüsse zu erwerben, ohne dass sich das Studium dadurch verlängert.

Aber auch die Mobilität von Dozenten von einer Partnerhochschule zu uns oder umgekehrt ist ein wichtiges Mittel, um europäische Kompetenzen an unsere Hochschule zu holen. Mit der Einführung des European Credit Transfer System bereitet sich der Studiengang auf europäische Standards in der Lehre vor.

Damit wird es leichter, Studienleistungen an verschiedenen europäischen Hochschulen miteinander zu vergleichen und damit auch die Studentenmobilität in Europa zu koordinieren.

Eine besondere Qualität der europäischen Zusammenarbeit erreichte der Studiengang durch die Entwicklung gemeinsamer Lehrpläne mit Partnerhochschulen.

Wir sind eine von wenigen Hochschulen in Deutschland, die ein solches Projekt organisieren und dabei einen Master Degree vorbereiten.

Auskunft über ERASMUS/SOCRATES-Aktivitäten erteilt der Hochschulbeauftragte für Europäische Programme Prof. Bernd Breutmann und das Auslandsamt

LEONARDO DA VINCI

Seit 1987 organisiert die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Studentenpraktika in Europa; zum Teil in Kombination mit ERASMUS-Mobilitäten.

Seit 1992 ist an der Hochschule als einziger bayerischer Hochschule eine Ausbildungspartnerschaft Hochschule-Wirtschaft mit dem Namen FAST eingerichtet. FAST steht für "Fortgeschrittene Anwendungen der Softwaretechnologie" und ist ein Institut für Technologie- und Wissenstransfer mit einem Kooperationsnetzwerk von über 80 Institutionen europaweit.

FAST organisiert die LEONARDO Mobilitätsprojekte QUICK mobility und vergibt damit Stipendien für ein Praktikum im europäischen Ausland. Auskunft erteilt das FAST-Büro.