Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik [welearn.de]

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9435
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9410

URI: https://fiw.fhws.de/

FIWiquette

Leitbild und Vereinbarung über die Umgangsformen in der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik

Präambel

Neben den rein fachlichen Inhalten ist es auch ein Ziel des Studiums, auf das Berufs­leben vorbereitet zu werden. Dies erfolgt nicht nur in den einschlägigen Veranstaltungen (Soft Skills, Praxisseminaren), sondern auch im täglichen Miteinander. Die Studenten­vertreter der Fakultät haben daher gemeinsam mit den Dozenten und Mitarbeitern das folgende – für alle Beteiligten verbindliche - Leitbild entwickelt.

Information und Kommunikation, Nutzung der Medien

Informationsquellen

  1. Zentraler Informationsknotenpunkt der Fakultät ist die Plattform www.welearn.de.
  2. Alle Beteiligten haben die Pflicht, in dieses Medium alle relevanten Informationen einzu­stellen und bevor sie anderweitig nachfragen erst dort zu recherchieren.
  3. Alle zugänglichen Vorlesungsunterlagen werden bei uns auf https://elearning.fhws.de zur Verfügung gestellt. Dort können Studierende ihre benötigten Unterlagen zur jeweiligen Vorlesung erhalten.
  4. Bei darüber hinausgehenden Fragen geben Dozenten nur zu Dingen Auskunft, zu denen sie tatsächlich in der Lage sind oder verweisen den Anfragenden an die zuständige Person.

E-Mails

  1. Ein Mindestmaß an Höflichkeit (Sehr geehrter Herr …, mit freundlichen Grüßen) und Voll­ständigkeit in den E-Mails (Matrikelnummer, Studiengang, Semester) erleichtert die Bearbeitung und fördert den professionellen Umgang miteinander.
  2. Man schreibt in E-Mails nur hinein, was man dem Empfänger auch persönlich sagen würde. Empfänger haben dafür zu sorgen, dass E-Mails sie auch tatsächlich erreichen und sie diese Informationen auch abfragen. Eine gesendete E-Mail gilt als zugestellt, unabhängig vom Empfang.

E-Mail-Verteiler

  1. Der IWI-Verteiler wird von der Fachschaft der Fakultät betrieben. Er soll grund­sätz­lich benutzt werden, wenn es sich um studiumsrelevante Information (Termine, besondere Vorträge, Angebote für Abschlussarbeiten, Stellenangebote) handelt, und die Zielgruppe nicht über einen dedizierten Verteiler (z.B. seminarbezogen) direkt erreicht werden kann.
  2. E-Mails, die an den IWI-News Verteiler gerichtet werden, sollten im Betreff die jeweilige Zielgruppe enthalten (z.B. Gruppentausch Inf3, Inf5+WInf5, etc).

Qualität und Bedeutung von Information

  1. Auskünfte müssen widerspruchsfrei sein und im Einklang mit der SPO stehen. Falls dies nicht möglich ist, ist an die entsprechende Stelle zu verweisen.
  2. Werden Termine als wichtig und endgültig angekündigt, sind sie dies auch. Termine zu Veranstaltungen müssen rechtzeitig und planbar bekannt gegeben werden.

Verhalten in Veranstaltungen

Vorher

  1. Pünktlichkeit sollte für alle Beteiligten selbstverständlich sein.
  2. Veranstaltungsunterlagen sollen rechtzeitig auf der Plattform Welearn bereit­gestellt werden, und sind von den Studenten auch mitzubringen.
  3. Bei Fächern der Fakultät mit Wahlmöglichkeiten (FWPM) wird ein IT-gestütztes Anmeldeverfahren eingesetzt.

Während der Veranstaltung – Allgemein

  1. Die Aufmerksamkeit soll den vortragenden Dozenten und Studenten gewidmet sein. Privatunterhaltungen stören die Kommilitonen und Dozenten! Die Nutzung von Handys sowie das Essen während und in den Veran­staltungen sind grundsätzlich untersagt. In den PC-Pools gelten darüber hinaus die entsprechenden Benutzerverordnungen.
  2. Alle sollten auf Sauberkeit in den Räumen der Fakultät achten.
  3. Studierende sollen sich kritisch mit dem Stoff und den Dozenten auseinander setzen. Diskussionen und Mitdenken im Hörsaal sind erwünscht, ebenso jederzeit Kritik, wenn sie sachlich vorgebracht wird. Bei Fragen / Beiträgen: bitte gleich melden!
  4. Je nach Dauer der Veranstaltung sollten von den Dozenten sinnvolle Pausen eingeplant werden, durch die die Konzentrationsfähigkeit wiederhergestellt wird.

Während der Veranstaltung – Notebook-Nutzung

  1. Es ist grundsätzlich ein verantwortungsvoller Umgang mit Notebooks in Ver­anstaltungen anzustreben. Es ist ein Gebot der Fairness gegenüber Dozenten und Kommilitonen, keine Störungen durch häufiges Mausklicken, ständig wechselnde Bildschirmdar­stellungen etc. zu erzeugen. Im Bedarfsfall hat der Dozent das Recht, die Nutzung von Notebooks zu untersagen bzw. eine besondere Sitzordnung (Notebookbenutzer in die letzten Reihen) anzuordnen.

Umgang mit Konfliktthemen und Sonderfällen

Persönliche Differenzen sollen nicht über den IWI-Mailverteiler, sondern im persönlichen Gespräch mit dem jeweiligen Dozenten geregelt werden.

V 1.0 / 1. 10. 2008