Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik [welearn.de]

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9435
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9410

URI: https://fiw.fhws.de/

Vertiefungsmodul "Web Management"

Im Vertiefungsmodul Web Management wird insbesondere auf eine praxisnahe, aber methodisch fundierte Vorlesungsgestaltung Wert gelegt. Studierende dieses Vertiefungsmoduls erwartet durchaus umfassender und anspruchsvoller, aber auch sehr interessanter Stoff.

Ankündigung: Im nächsten Sommersemester werden wir innerhalb des Vertiefungsseminars voraussichtlich Google in München besuchen.

Ablauf (regulär)

Info-Chart zu den Modulen der Vertiefung Web-Management

Vertiefung I (Sommersemester)
"Traffic Management und Website-Optimierung" durch die Teilnahme an der Google Online Marketing Challenge (GOMC)

Vertiefungsseminar
(Üblicherweise im Sommersemester, je nach Teilnehmerzahl auch im Wintersemester):
Hier wird eine Seminararbeit von den Studierenden zu einem aktuellen Thema im E-Commerce erstellt. Die Themen werden in Kooperation mit Unternehmen erarbeitet. Die Ergebnisse werden dann vor Ort  beim Unternehmen vorgestellt. Hier besuchten wir schon namhafte Unternehmen, wie Google, Baur, Otto, ProSieben Sat1, S.Oliver.

Vertiefung II (Wintersemester)
Vorlesung "Web Analytics":  Die wesentlichen Inhalte sind vertiefendes Wissen im Bereich Web Analytics und Web Controlling. Es werden verschiedene wichtige Tools der Webanalyse zum Einsatz kommen (Google Analytics, etracker, Piwik, Sistrix, Searchmetrics, Onpage.org, etc.).

Die Kaderschmiede für E-Commerce in Deutschland

Das Vertiefungsmodul bietet die Chance Dinge zu lernen, die mit Sicherheit über dem liegen, was an anderen Hochschulen in diesem Gebiet traditionell angeboten wird. Wer sich selbst dieser Herausforderung stellen möchte, findet aber auch ein Feld, in dem nicht nur Stoff vermittelt wird. Im Gegenteil kann und sollte man sich selbst mit einbringen, selbst über Lösungen nachdenken und das Erarbeitete z. B. in Seminaren den kritischen Augen anderer unterwerfen kann. Learning by doing und Doing by learning.

Nicht zuletzt sei erwähnt, dass Unternehmen aller Größen händeringend akademisch ausgebildete Mitarbeiter suchen, die den Bereich E-Commerce vernünftig und mit fundiertem Fachwissen bespielen können.

Namhafte Unternehmen wie Otto, Baur oder auch Google oder Bing fragen regelmäßig aktiv intern nach unseren besten Absolventen nach. Für die Otto-Group in Hamburg oder auch für den Baur-Versand ist Würzburg mittlerweile "...die Kaderschmiede für E-Commerce in Deutschland".

Foto Studierende E-Commerce Baur

Stimmen einiger unserer Absolventen

Moritz Habermann - Absolvent E-Commerce
Moritz Habermann - Absolvent Vertiefung E-Commerce
Bernd Wucher - Absolvent E-Commerce
Bernd Wucher - Absolvent E-Commerce
Irina Hey - Absolventin E-Commerce
Irina Hey - Absolventin E-Commerce
Axel Scheuring - Absolvent E-Commerce
Axel Scheuring - Absolvent E-Commerce
Christian Baumgertel - Absolvent E-Commerce
Christian Baumgertel - Absolvent E-Commerce
Daniel Schimmer - Absolvent E-Commerce
Daniel Schimmer - Absolvent E-Commerce

Aufbau des Vertiefungsmoduls Web-Management im Detail

Unsere Seminare werden mit jährlich wechselnden, aktuellen Themengebieten optimal auf den anschließenden Berufsstart ausgerichtet.
Außerdem wird dort die Fähigkeit trainiert, problemlösende Arbeitstechniken zu nutzen, auch schon etwas wissenschaftlich zu arbeiten (nutzbar für Bachelor- und Masterarbeit!) und vernünftig komplexe Zusammenhänge zu analysieren und wiederzugeben.
Kurz: Für den Kopf ist jede Menge Nutzbares dabei.

Die Pflichtveranstaltungen für Bachelor, insgesamt 12 SWS:

  1. Vertiefungsseminar
    (4 SWS, Prof. Dr. Mario Fischer, Prof. Dr. Christina Völkl-Wolf)
    Findet normalerweise im Sommersemester statt. Behandelt werden aktuelle Themen rund um das Thema E-Commerce. In der Regel werden diese Themen im Team zu zweit bearbeitet und gemeinsam präsentiert.

    Das Seminar ist so ausgerichtet, dass der Besprechung, Diskussion und der gemeinsamen "Aufarbeitung" der Vorträge genügend Zeitraum zugestanden wird. Wir wollen keine "Einer-nach-dem-Anderen-Referat-Runterbeten"-Seminare. Wir wollen in Seminaren gemeinsam Wissen und vor allem Zusammenhänge erarbeiten und erkennen. Nur so bleibt bei allen auch etwas hängen.

  2. Vertiefung I: Traffic‐Management und Website Optimierung
    (4 SWS, Prof. Dr. Mario Fischer)
    Findet normalerweise im Sommersemester statt. Sie erhalten die Möglichkeit, an der weltweit ausgerichteten Google-Acadamic Challenge teilzunehmen.

    Wir suchen uns dazu echte Unternehmen in Würzburg und Umgebung, bekommen von Google echtes Geld und setzen in Teams echte Adwords-Kampagnen auf. Sie haben hier die einmalige Gelegenheit, am realen Beispiel Online-Marketing auszuprobieren.

    Dazu gehören Strategiegespräche mit den Unternehmen, Keywordrecherchen, das Entwerfen von Anzeigentexten, Keyword-Siloing sowie das laufende Steuern und Optimieren der von Ihnen betreuten Kampagne. Mehr Praxis geht nicht.

    Bei der ersten Online-Challenge im Sommer 08 lagen alle vier von unseren Teams unter der weltweit besten 50. Ein Team belegte für Europa Platz 2 und wurde in die Londoner Zentrale eingeladen (siehe unten).

    Das vermittelte Know How scheint also wirklich etwas wert zu sein. In 2009 landeten erneut alle Teams unter den weltweit 50 Besten, z. B. Platz 2, 3, 7 und 12. Google hat aus den Leistungen unserer Zweitplatzierten sogar eine Fallstudie gemacht.

    Aus organisatorischen Gründen muss diese Veranstaltung auf den ersten Teil des Semesters konzentriert werden. Die Challenge läuft nur eine bestimmte Zeit und muss weltweit mit allen Hochschulen syncronisiert werden. Wir werden daher im der ersten Semesterhälfte mit doppelter Kapazität arbeiten. Dafür bleibt die zweite Semesterhälfte dann veranstaltungsfrei. Die Ergebnisse der Challenge 2009 finden Sie unten.

  3. Vertiefung II: Web Analytics
    (4 SWS, Prof. Dr. Christina Völkl-Wolf)
    Das zweite Vertiefungspaket wird ebenfalls im seminaristischen Stil und in der Regel im Wintersemester angeboten. Die wesentlichen Inhalte sind vertiefendes Wissen im Bereich Web Analytics. Die Auswertung von vorhandenen Daten im E-Commerce ist für die Optimierung von Websites und Online-Shops essentiell.

    Anhand realer Websites werden verschiedene wichtige Tools der Webanalyse zum Einsatz kommen (Google Analytics, etracker, Piwik, Sistrix, Searchmetrics, Onpage.org, etc.).

Projekt- und Bachelorarbeiten:

Bei den assoziierten Dozenten des Vertiefungsmoduls können Vorlesungs- und Übungsthemen, eigene Ideen oder auch Problemstellungen in Kooperation mit Unternehmen zu lösungsorientierten Abschlussarbeiten ausgebaut werden.

Hierzu werden rechtzeitig gesonderte Informationen veröffentlicht und gerne können Sie auf uns mit eigenen Projektideen zukommen!

Erfolgsmeldungen

Google Challenge 2012 - Siegerehrung der Europameister im Google HQ in London (07.11.2012)

In den Micro-Kitchens stehen Hometrainer. Ein blau-grün gestreifter Teppich, Sofas und eine Blumentapete schmücken die Konferenzräume. Vier Wirtschaftsinformatik-Studenten der FHWS durften das Google Headquarter in London kennenlernen.

Sie sind die Europasieger der Google Online Marketing Challenge 2012. Weltweit nahmen circa 11.000 Studenten am Wettbewerb teil. Stefanie Niggemann, Urs Merkel, Martin Gelowicz und Christian Pregitzer konnten den Sieg nach vier Jahren wieder an die FHWS holen...

Statt auf einem roten Teppich empfingen die Google-Mitarbeiter das vierköpfige Team aus Würzburg im Blueberry-Meeting-Room – ausgestattet mit blauem Langhaarteppich und einer Blaubeer-Rosen-Tapete. Auch einen Kirsch- und Erbeer-Konferenzraum, eine Bibliothek und ein Fitness-Studio gibt es auf den drei Stockwerken der Londoner Google-Büros.

„Ein Googler darf nie weiter als 20 Meter von Essen entfernt sein“, sagte Aj Pascua, Mitglied des Google Challenge Organisationsteams und brachte die Studenten zur nächst gelegenen Micro-Kitchen. Dort gab es frisch gemahlenen Kaffee, alle erdenklichen Fruchtsäfte und sogar Wasser in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen. Außerdem Äpfel, Orangen, Bananen, Blaubeeren, Nüsse, sowie Müsli- und Schokoriegel. „Im Durchschnitt nimmt ein Google-Mitarbeiter sieben Kilogramm zu“, erklärte Pascua.

Doch Google setzt dem sowohl Fitnessstudios mit Blick über Londons Skyline entgegen, als auch eine Anti-Mixer-Strategie. Für einen Googler gibt es einen Smoothie nicht einfach auf Knopfdruck, sondern er muss das Mixerglas am Lenker eines Hometrainers einrasten und für das Pürieren strampeln. Eine perfekte Lösung für kreative Arbeitspausen ;-)

Im Blueberry-Room präsentierten die vier Würzburger ihre erfolgreiche AdWords Kampagne. Die Google-Mitarbeiter interessierten sich besonders für die Teamarbeit und deren Organisation. Bei der anschließenden Feedbackrunde kam die Idee auf, mit Hilfe von Education Hangouts zukünftige Teilnehmer bei der Bewältigung der Challenge zu unterstützen. Die Europameister sagten sofort ihre Unterstützung zu.

2012 Europasieger - Online-Challenge - Google-Europazentrale London
Google Online Marketing Challenge

Google Challenge 2009 - Herausragendes Ergebnis für Studierende des Schwerpunkt E-Commerce

Die Google Online Marketing Challenge für 2009 ist nun zu Ende gegangen und die Ergebnisse sind da. Wie schon letztes Jahr konnte sich unser Schwerpunkt E-Commerce in Punkto Online-Marketing-Ausbildung international messen, profilieren und beweisen, dass wir uns völlig zu Recht zur Spitze zählen dürfen.

Diesmal konnten sich gleich zwei Teams unter die besten 15 der Welt platzieren, die restlichen drei Teams haben ebenfalls herausragende Ergebnisse erzielt:

  • Platz 2 der Final 15 weltweit
    Mit dem Cinemoreshop: Axel Scheuring, Daniel Unger, Axel Zimmermann-Pfeiffer
  • Platz 3 der Final 15 weltweit: Mit JU-Sports
    Martin Lotze, Dominik Scheiner, Tobias Emmerling
  • Platz 2 der Semi-Finalisten (die Besten 50 im EMEA-Raum)
    Stefan Lorber, Simon v. Rotenhan, Larissa Köberle, Michael Sinner
  • Platz 6 der Semi-Finalisten
    Stephan Christian, Patrick Häse, Martin Hesselbach
  • Platz 17 der Semi-Finalisten (die Besten 50 im EMEA-Raum)
    Pascal Moll, Marcel Hollerbach, Marco Moser
  • Platz 6 "Strong Campaign" (10% der besten weltweit (außer Semi-Finalisten))
    Fabian Ott, Peter Schuhmann, Stefan Schmitt

Prof. Dr. Mario Fischer, Christina Völkl-Wolf und Junior-Assistant Christian Huller freuen sich als Betreuer der Challenge mit den Stuierenden über diese herausragenden Ergebnisse!

Google Challenge 2008

Eines unserer studentischen Teams hat 2008 den 2. PLATZ belegt (Europe/Middle East) und wurde im Oktober 2008 zur Google-Europazentrale nach London eingeflogen.

2008 2. Platz - Online-Challenge 2008 - Google-Europazentrale London

Über 1.650 Teams aus 47 Ländern beteiligten sich am Google Online Marketing Challenge 2008, einem weltweiten Universitätswettbewerb zum Thema Online-Werbung.

Mit Statements wie "we did not expect the high quality of your [damit ist "Würzburg" gemeint] campaigns", "campaigns were absolutely excellent" und "best of the world" (echte Zitate!) beschrieb Karen Hudson (Relationship Manager AdWords Google) die Leistung der Gewinner-Teams in London.

 

Nachtrag 2010: Zwei Teams unter den besten drei im EMEA-Raum.

Nachtrag 2009: Dito.