Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik [welearn.de]

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9435
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9410

URI: https://fiw.fhws.de/

30.08.12

Zwei Studierende erhalten I.C.S. Förderverträge bei WAREMA und Bechtle

I.C.S. Fördermodell: Neuer Jahrgang geht an den Start

Mit einer Kick-Off Veranstaltung begrüßten der I.C.S. e.V. und die Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik die neuen Förderstudenten sowie die Unternehmensvertreter der beiden Partnerfirmen, WAREMA Renkhoff SE und Bechtle GmbH IT Systemhaus & Managed Services. Diese engagieren sich im I.C.S. Modell, um Nachwuchskräfte zu fördern und studienbegleitend zu integrieren.

Der Geschäftsführer des I.C.S. e.V., Thomas Schauer, gab den frisch gebackenen Förderstudenten viele wichtige organisatorische Hinweise und hilfreiche Tipps zum bevorstehenden Einstieg mit auf den Weg. Im Anschluss nutzten die Studenten die Gelegenheit mit den Unternehmensvertretern letzte Details vor dem ersten Arbeitstag zu besprechen.

In ihrem Förderunternehmen werden sie nun während des praktischen Studiensemesters und in den Semesterferien wertvolle Praxiserfahrung sammeln. Gleichzeitig erhalten sie eine finanzielle Förderung – auch während der Theoriezeiten an der Hochschule. So können sie sich während des Semesters voll auf das Studium konzentrieren. Im Anschluss an das Studium steht dann einer Karriere in ihrem Förderunternehmen nichts mehr im Wege.

Die Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik kooperiert bereits im vierten Jahr erfolgreich mit dem Förderverein I.C.S. und freut sich über den wachsenden Zuspruch des Modells bei Studierenden und Firmen.

Mehr Informationen zum I.C.S. Förderprogramm für Studierende und Unternehmen finden Sie auf www.ics-ev.de.


Acht Studierende der Fakultät erhalten Förderverträge bei IBM für duales Studium im I.C.S. Modell

Über  20 Studierende des vierten Semesters hatte die Fakultät aufgrund ihrer guten Studienleistungen für die Teilnahme am I.C.S. Fördermodell vorgeschlagen. Bei zwei Veranstaltungen hatten sie die Gelegenheit, das I.C.S. Partnerunternehmen der Fakultät  in exklusiver Runde näher kennen zu lernen.

Acht Studierenden konnten schließlich einen der attraktiven Förderverträge bei IBM ergattern. Sie werden die letzten drei Semester ihres Studiums als I.C.S. Förderstudenten dual durchlaufen; d.h. Theoriezeiten an der Hochschule und Praxisphasen wechseln sich in ihrem Studienverlauf ab. So sammeln die Förderstudenten in dieser Zeit überdurchschnittlich viel Praxiserfahrung bei ihrer Förderfirma und wachsen schon während des Studiums in die Arbeitswelt hinein. Mit diesem Plus an Erfahrung ist der tatsächliche Einstieg in den Job nach dem Studienabschluss nur noch ein Kinderspiel. Darüber hinaus profitieren die Förderstudenten von einer attraktiven monatlichen Förderung, die sie auch während des Semesters entlastet.

Die Fakultät Informatik uns Wirtschaftsinformatik kooperiert bereits im dritten Jahr erfolgreich mit dem Förderverein I.C.S. und unterstützt damit auch Unternehmen bei der Gewinnung überdurchschnittlicher Nachwuchskräfte.

I.C.S. international co-operative studies

Von der Hochschule direkt in den Beruf:
Das praxisintensive I.C.S. Fördermodell für überdurchschnittliche Studierende

In Kooperation mit dem Förderverein I.C.S. (International Co-operative Studies e.V.) und namhaften Unternehmen realisiert die Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Würzburg-Schweinfurt ein innovatives Modell zur praxisintensiven Förderung hochqualifizierter Studierender.

Am Fördermodell beteiligen sich zahlreiche Partner aus der Wirtschaft.
Derzeitige Förderunternehmen an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt sind:

IBM Deutschland GmbH
 
 
WAREMA Renkhoff SE 

Bechtle GmbH IT Systemhaus & Managed Services
 

Der Ausbau des Modells mit weiteren Partnerunternehmen ist angestrebt.

Kernelemente des I.C.S. Modells

Im I.C.S. Fördermodell halten engagierte Partnerunternehmen für überdurchschnittliche Studierende, die mindestens die ersten 3 Semester ihres Studiums erfolgreich absolviert haben,  attraktive Förderverträge bereit. Eine sehr praxisintensive (‚duale‘) zweite Studienhälfte – inklusive  finanzieller Förderung durch das Unternehmen – dient zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs. Die Stipendiaten sammeln studienbegleitend über die letzten 3 Semester wertvolle praktische Erfahrung bei ihrem späteren Arbeitgeber und lernen berufliche  Einsatzgebiete sehr gut kennen.

Sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudiengang unserer Studienrichtungen kommt das Fördermodell zur Anwendung – stets mit den gleichen, grundlegenden Eckpunkten:

  • Zielgruppe: überdurchschnittliche Studierende, nominiert von der Fakultät
  • Auswahlzeitpunkt: frühestens nach den ersten 3 Semestern
  • Förderdauer: über die letzten 3 Studiensemester
  • Fördervertrag zwischen Unternehmen und Studierendem/r:
    monatliches Stipendium von Euro 750-850,-
  • Verzahnung von Theorie und Praxis:
    Vorlesungen im Semesterzyklus, Praxis in der vorlesungsfreien Zeit
  • Praxisanteil in der Integrationsphase: zwischen 60% und 70%
  • Fließender Übergang vom Studium in den Beruf
  • Professioneller Service und Betreuung für Stipendiaten und Unternehmen durch den I.C.S.

Kontakt

Als direkter Ansprechpartner übernimmt der I.C.S. die Schnittstellenfunktion in diesem Netzwerk Hochschule - Wirtschaft und trägt so ganz im Sinne der Fakultät aktiv zur Intensivierung der Beziehungen bei.

Sie möchten mehr erfahren?

Für ein Gespräch und Fragen rund um das Fördermodell können sich Studierende und Unternehmen an die Fakultät oder gerne auch direkt an den I.C.S. wenden, der als Koordinator des Programms und direkter Ansprechpartner Studierenden und Unternehmen jederzeit zur Verfügung steht.

Alle aktuellen Informationen finden Sie auf der I.C.S. Webseite www.ics-ev.de/downloads

International Co-operative Studies (I.C.S.) e.V.
Thomas Schauer
Geschäftsführer
Theresienstraße 9
90403 Nürnberg

Fon +49(0)911-376500-0
Fax +49(0)911-376500-299
Email info (at) ics-ev.de
Internet www.ics-ev.de