Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik [welearn.de]

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9435
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9410

URI: https://fiw.fhws.de/

11.11.13

FHWS-Absolvent Jonas Wörlein wird mit dem Bayernwerk-AG-Kulturpreis ausgezeichnet

Gewürdigt werden zum neunten Mal herausragende wissenschaftliche und künstlerische Leistungen

Staatssekretär Bernd Sibler (li.) und die Laudatorin Christiane Stenger (re.) des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst gratulieren dem Preisträger der FHWS, Jonas Wörlein.

Jonas Wörlein (Fotos Bayernwerk AG / Knemeyer Pereira)

Der FHWS-Absolvent Jonas Wörlein ist mit dem Kulturpreis Bayern der Bayernwerk AG (vormals E.ON Bayern AG) ausgezeichnet worden. Der Preis ist zum neunten Mal in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst in Altötting verliehen worden und honoriert herausragende wissenschaftliche und künstlerische Leistungen an den bayerischen Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Kunsthochschulen.

Jonas Wörlein gehört zu den 17 Preisträgern der Kategorie „Hochschulen“. Die Abschlussarbeit im Bereich Informatik und Kommunikation in Verteilten Systemen wird mit einem Preisgeld von 2.000 Euro ausgezeichnet.

„In seiner Bachelorarbeit `Evaluierung der Einsatzfähigkeit von Java EE 6 im Vergleich zu gängigen Open Source Frameworks`, so die Bayernwerk AG, „identifiziert der Absolvent Funktionsbereiche einer Unternehmensanwendung, für die sowohl Implementierungen der Java-EE-Applikationsserver als auch externe Bibliotheken zur Verfügung stehen. Anschließend stellt er exemplarisch Realisierungsmöglichkeiten für die Bereiche Objektrelationale Abbildung und Caching (Zwischenspeicherung) gegenüber. Anhand von nachvollziehbaren und anpassbaren Bewertungsmodellen schafft er eine möglichst objektive Entscheidungshilfe, in welchen Situationen der Einsatz von Standardimplementierungen zufriedenstellend, und wann die Verwendung externer Frameworks notwendig ist.“

Dokumente zur Meldung
Bayernwerk_Pressemitteilung.pdf (179 K)