Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik [welearn.de]

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9435
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9410

URI: https://fiw.fhws.de/

04.05.17

„Girls' Day 2017“: Mädchen der 7. und 8. Klassen besuchten “Girls go for IT” an der FHWS

Ziel des bundesweiten Veranstaltungstages ist es, das „typische” Berufswahlspektrum deutlich zu erweitern.

Simulierte Softwareentwicklung mit Lego: Am Girl`s Day an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt bestand die Aufgabe für die Mädchen darin, im Team unter Zeitvorgabe aus Lego eine Stadt zu bauen nach den konkreten Wünschen der „Kundin“, Professorin Dr. Isabel John.

Simulierte Softwareentwicklung mit Lego: Am Girl`s Day an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt bestand die Aufgabe für die Mädchen darin, im Team unter Zeitvorgabe aus Lego eine Stadt zu bauen nach den konkreten Wünschen der „Kundin“, Professorin Dr. Isabel John.

Professorin Dr. Eva Wedlich zeigte den Schülerinnen den Bereich des E-Commerce mit einem virtuellen Internet-Shop und den Aufgaben, die Wirtschaftsinformatiker bei der Durchführung von Bestellungen per Internet übernehmen.

Professorin Dr. Eva Wedlich zeigte den Schülerinnen den Bereich des E-Commerce mit einem virtuellen Internet-Shop und den Aufgaben, die Wirtschaftsinformatiker bei der Durchführung von Bestellungen per Internet übernehmen.

Professorin Dr. Isabel John (li.) erläuterte ihre „Kundenwünsche“ bezüglich des Baus einer kleinen Lego-Stadt. Die drei Teams der „Informatikerinnen“ sollten diese nach klaren Vorgaben realisieren.

Professorin Dr. Isabel John (li.) erläuterte ihre „Kundenwünsche“ bezüglich des Baus einer kleinen Lego-Stadt. Die drei Teams der „Informatikerinnen“ sollten diese nach klaren Vorgaben realisieren.

Drei Studierende zeigten den Schülerinnen, wie sie ihren ersten, eigenen Blog erstellen können.

Drei Studierende zeigten den Schülerinnen, wie sie ihren ersten, eigenen Blog erstellen können.

Die ersten Schritte zum eigenen Blog waren getan, die Seiten konnten die Schülerinnen „mitnehmen“ und selbstständig weiterführen. (Fotos FHWS / Klein)

Die ersten Schritte zum eigenen Blog waren getan, die Seiten konnten die Schülerinnen „mitnehmen“ und selbstständig weiterführen. (Fotos FHWS / Klein)

Kauffrau für Büromanagement, medizinische Fachangestellte und Verkäuferin sind aktuell die Spitzenreiter bei dualen Ausbildungsberufen, die junge Frauen wählen. Am bundesweiten 17. Girls' Day luden Unternehmen und Hochschulen Schülerinnen ab der 5. Klasse ein, Ausbildungsberufe und Studiengänge in der IT, im Handwerk, in den Naturwissenschaften und der Technik kennenzulernen, in denen Frauen bisher deutlich unterrepräsentiert sind. An der Hochschule Würzburg-Schweinfurt nutzten Mädchen der 7. und 8. Klassen das Angebot der Professorin Dr. Isabel John mit „Girls go for IT“, um in Workshops neue Seiten und Möglichkeiten der Informatik und Wirtschaftsinformatik und des E-Commerce auszuprobieren.

Der erste Workshop von Professorin Dr. Eva Wedlich führte die Realschülerinnen und Gymnasiastinnen ein in den E-Commerce: Anhand eines virtuellen Internetshops zeigte sie auf, welche Schritte eine Bestellung per Internet durchläuft und welche Bereiche und Aufgaben auf die Wirtschaftsinformatiker „im Hintergrund“ auf SAP-Basis (Systeme, Anwendungen, Produkte) zukommen. Wedlich wies die Schülerinnen u.a. auch hin auf verschiedene Methoden der sog. dynamischen Preisfindung, auf neue Dash-Buttons im Bestellwesen sowie auf Zustelloptionen via Drohne.

Der zweite Workshop, den John, gleichzeitig auch Frauenbeauftragte, anbot, nahm die Mädchen mit in den Bereich der simulierten Softwareentwicklung mit Lego: Die Professorin gab - in der Rolle einer Kundin - den drei Schülerteams die Aufgabe, aus Lego eine Stadt zu erstellen unter festen Zeit-, Konstruktions- sowie Farbvorgaben. Die Vorstellung eines bleichgesichtigen Informatikers, der als Nerd im tageslichtfreien Keller bei Cola und Pizza allein vor sich hinarbeite, sei tradiert und überholt, so John.

Bei einer anschließenden Laborführung zeigte der FHWS-Mitarbeiter Peter Riegler den Teilnehmerinnen u.a. Roboter und deren Einsatzmöglichkeiten sowie Arbeits- und Forschungsbereiche, die Studierende der Informatik, Wirtschaftsinformatik sowie des E-Commerce nutzen können für Projektarbeiten sowie im Rahmen ihres Studiums.

Zum dritten Workshop mit dem Thema „Wir erstellen einen Blog“ luden die Studierenden und Hilfswissenschafter Thomas Lerch, Thomas Wohlfrom sowie Kathrin Schwarz ein. Anhand unübersichtlicher Homepages zeigten sie zur Einführung Beispiele auf, wie man die angebotenen Informationen und Aufnahmen in der Nutzerfreundlichkeit optimieren kann. Dann hatten die Mädchen die Chance, auf Basis eines kleinen Tutorials selbstständig ihren ersten, eigenen Blog über iPads und Laptops zu erstellen.

Zum Abschluss des Veranstaltungstages gab es bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit zur Diskussion und zu Gesprächen, die Girls` Day-Zertifikate wurden überreicht.