Mobile Solutions

Überblick/Einführung

Wollt ihr an aktuellen Trends und Entwicklungen teilhaben? Wollt ihr dabei sein, wenn neue mobile Techniken auf den Markt kommen und wie immer die Welt ein klein wenig revolutionieren? Wollt ihr dabei sein, wenn wir gemeinsam im Team selbst neue Ideen entwickeln und umsetzen? Dann seid ihr auf dieser Seite (und bei unserer Vertiefung) richtig!

Die Popularität von mobilen Lösungen, mobilen Endgeräten oder auch mobilen Anwendungen (Apps) hat mittlerweile eine wahre Flut an Entwicklungs-, Forschungs- und Einsatzmöglichkeiten in Unternehmen sowie in der anwendungsnahen Forschung ausgelöst. Neue Frameworks, neue Anwendungsbereiche in Industrie, Gaming oder Consumerbereich und ein gänzlich veränderter Change-Process bei der Einführung mobiler Lösungen definieren damit auch eine völlig neue Informationswelt - die Welt der Daten und Informationen wird mobil und allgegenwärtig (ubiquitär).

Wir möchten in diesem Vertiefungsmodul dazu beitragen, mit euch die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen ein wesentliches Stück weit zu begleiten und zu gestalten. In diesem Vertiefungsmodul erwartet euch daher eine Vielzahl von neuen Aufgaben einer neuen IT, die wir vor allem im Rahmen von praktischen Umsetzungsprojekten angehen.

Diese sind zum Beispiel:

  • Design und Umsetzung benutzerfreundlicher User Interfaces.
  • Entwicklung ubiquitärer Anwendungen für Industrie und Endkunden mittels aktueller Innovationen wie AR- oder VR-Techniken.
  • Einbindung von Sprachsteuerung oder Bewegungserfassung für mobile Anwendungen.
  • Gamification, Location Based Apps und weitere spannende Erweiterungen für mobile Anwendungen.
  • Und noch vieles mehr...

Vertiefung 1: Mobile und Ubiquitäre Anwendungen

Dozent: Prof. Dr. Karsten Huffstadt

Beschreibung

In diesem Semester entwickeln wir gemeinsam eine mobile oder ubiquitäre Geschäftsidee oder programmieren konkret eine entsprechende Anwendung. Ihr könnt selbstständig ein Thema eures eigenen Interesses wählen und konkret nach eurer Veranlagung konzeptionell oder programmiertechnisch umsetzen.

Begleitend dazu erfolgt die Vermittlung des dafür notwendigen Methoden- und Fachwissens, gegliedert in etwa wie folgt:

  • Anwendungsszenarien und Geschäftsmodelle.
  • Betriebsplattformen und Architekturkonzepte.
  • Vorgehensmodelle.
  • Integrationsaspekte (ERP-Integration).
  • Human Computer Interaction und Interaktionsdesign.

Lernziele

  • Erst einmal ganz viel Spaß am gemeinsamen und kreativen Arbeiten zu haben(!).
  • Einen Überblick über neue Techniken zu erhalten.
  • Verständnis mobiler und ubiquitärer Anwendungen für Industrie und Endkonsumenten zu sammeln.
  • Fähigkeit zum Projektmanagement zu erlernen.
  • (Eigene) mobile Produkt-Markt-Ideen zu entwickeln.
  • Verschiedene Architekturkonzepte zu verstehen und anwenden zu können.

Die Prüfungsart in diesem Semester ist die Projektarbeit. Damit seid ihr am besten auf das "spätere" Leben vorbereitet.

Vertiefung 2: Mobile und Ubiquitäre (Interaktions-)Designs

Dozent: Prof. Dr. Karsten Huffstadt

Beschreibung

Wenn ein Design nicht gut ist, dann wird auch die Anwendung nicht gut sein!

Nach diesem Motto gehen wir in diesem Semester gemeinsam auf die Suche nach einem idealen Design für den jeweiligen Anwendungsfall, den ihr euch aussuchen könnt. Dabei kann es sich um klassische "mobile" Apps handeln, aber auch VR-Anwendungen, Gaming-Szenarien oder Bereiche, in denen wir eben mit einem User-Interface zu tun haben.

Begleitend dazu erfolgt die Vermittlung des dafür notwendigen Methoden- und Fachwissens im Bereich des Human Computer Interaction und des Interaktionsdesigns.

Lernziele

  • Verständnis mobiler und ubiquitärer Anwendungen für Industrie und Endkonsumenten.
  • Fähigkeit zum Projektmanagement.
  • Entwicklung von (eigenen) Produkt-Markt-Ideen.
  • Umsetzung von (eigenen) Produktideen.
  • Beurteilung und Anwendung der verschiedenen Architekturkonzepte.

Die Prüfungsart ist auch in diesem Semester die Projektarbeit.

Vertiefungsseminar

Dozenten: Prof. Dr. Isabel John, Prof. Dr. Karsten Huffstadt

Beschreibung

Im Semester erstellt ihr als Vorstufe zur Bachelorarbeit eine erste kleine wissenschaftliche Arbeit in Form einer Veröffentlichung mit einer dazugehörigen Präsentation sowie weiteren Bestandteilen in Form eines Portfolios. Dazu sucht ihr euch ein Thema eurer Wahl aus, welches aus dem Bereich Mobility, VR, AR oder einem anderen Thema aus den angrenzenden Bereichen stammt.

Weitere Informationen

Die Vertiefung richtet sich an Studierende aller drei Bachelorstudiengänge.

Zahlreiche mobile Endgeräte, eine umfassende VR- und AR-Einrichtung sowie zahlreiche weitere innovative Techniken (SmartWatches, Sprachassistenten, Fahrsimulatoren etc.) stehen euch in unserem Labor zur Verfügung.

Das MobiLab bietet euch in zwei Räumen Platz zum Forschen, Lernen, Diskutieren und (hoffentlich) Spaß haben.