social.lab - Labor für Social und Business Networks

Überblick/Einführung

"Gründungslabor" wäre sicher zu eng und "Labor für digitale Innovationen" würde die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten aller anderen Labore der Fakultät überlagern. Daher steht der Name des Labors für teamorientierte, vernetzte Beschäftigung mit der technischen und wirtschaftlichen Anwendbarkeit von digitalen Innovationen in bestehenden Unternehmen, für die Gesellschaft und/oder bei Neugründungen.

Methodisches Wissen über den Umgang mit Innovationen, dem Erkennen und Interpretieren von Hypes und der konzeptionelle und pragmatische Umgang mit Gründungsideen werden ebenso in dieser "offenen Laborsituation" ausgetestet und in Pre- und Prototypen im "Lean Startup"- und "Design Thinking"-Ansatz weiterentwickelt.

Bereits im Herbst 2016 haben wir den ersten Blockchain-Workshop an der Hochschule initiiert, seit Sommer 2017 umfangreiche Erfahrungen mit Chatbots und Sprachassistenten gesammelt und im Sommer 2018 beispielsweise neue Nutzungsmodelle für private Kraftfahrzeuge ("Faaren") und Anwendungsszenarien für künstliche Intelligenz diskutiert. Aktuell steht - nach der prototypischen Durchführung im Mai 2019 in Lohr - die Vorbereitung des Konzeptathon 2020 in Würzburg im Mittelpunkt der Arbeiten im Labor.

Kontakt

Betreuung: Peter Riegler

Raum: I.3.12